Peter Reutterer,
          Some poems,
                    Some songs


BIOGRAPHISCHES:

Geboren am 13.5.1956 in Waidhofen a.d.Thaya, bis zum achten Lebensjahr im Waldviertel. Übersiedelung nach Salzburg. Neusprachliches Gymnasium, Studium (Germanistik, Psychologie-Pädagogik, Latein), Gymnasiallehrer seit 1980, Veröffentlichungen seit 1987. Lebt mit Familie in Bergheim bei Salzburg.


LITERARISCHES TUN:

Buchpublikationen:

"Forsthaus".Kurzprosa.-Bibliothek der Provinz, 1997
"Lokalaugenschein". Kurzprosa.- Bibliothek der Provinz, 1998
„Movies“. Lyrik.-edition aramo, 2002
“Der Filmgänger”. Eine Erzählung.-Bibliothek der Provinz, 2002
„Silbercolt und Silbersee“. Jugendroman.- edition nove, Jänner 2007
„Schräglage“. Satiren. – Bibliothek der Provinz, Herbst 2007
„Gegenlicht“ .Kriminalerzählung. - arovell, 2008
„Siesta mit Magdalena“. Eine Novella.- arovell, 2010
„Augen.Blicke“. Gesammelte Lyrik.-Edition Tandem, 2010


Publikationen in Anthologien und Zeitschrifften:

"Fugato in S-Moll". In: "Leben in Salzburg"(MM-Verlag, 1987)
"Ad verba". In: LITERATUR AUS ÖSTERREICH (1993)
"Der entschwundene Durst". In: STERZ (Nr.64/ 1994)
"Biomüll". In: "Mord vor Ort. Neue Kriminalgeschichten aus Österreich"(Vlg. für Gesellschaftskritik, 1994)
"Abenteuerspielplatz". In: "Väter" (Edition Doppelpunkt, 1996)
"Heideland". In: "Waldviertler Weisheiten"(Edition Stoareich, 1996)
"Waldschneisen". In: SALZ 89, 1997
"Videohelp". In: STERZ, Nr.76/ 77 (1998)
"Lyrik". In: LITERATUR AUS ÖSTERREICH, Nr.252 (1998)
"Demolition". In: STERZ, Nr.78/ 79 (1998)
"Ich rieche". In: Doppelklick 5, neue edition BUCHKLUB 1999
"Despabilate, amor". In: STERZ, Nr.82 (1999)
„Filmesdichte“. In: SALZ 102, Dez.2000
„Mein Bier am Abend“. In: Edition Aramo, Krems 2001
“Wie Fußball”. In: Mein Leid am Mittwoch. Edition Aramo, Krems 2002
“Rom”. In: SALZ 110, Nahaufnahmen 8. Salzburg 2002
“Movieangels”. In: Beyond, Marsilius 2003
“Erdäpfelklauben”. In:Über das Land, Öst.Agrarverlag (Literaturwettbewerb) 2003
„Bewegende Bilder“. In: Litertatniktechtur 03 (Siemens-Literaturwettbewerb)
„Augenlicht und Ewigkeit“. In: SALZ 114, Nahaufnahmen 9. Salzburg 03
„Die Fußballanalysten“. Satire in DIEPRESSE, 10.7.06

Lesungen:

zunächst bei Gruppenlesungen in Salzburg, Graz und Wien.
Buchpräsentationen im Salzburger Literaturhaus, in Zwettl und Reichenau, Stifterhaus Linz, Oktober, Hollabrunn u. Raabs, im Literaturhaus Wien, Literaturhaus Krems, im Musilhaus Klagenfurt, 2003 in Budapest, 2004 in Bonn
RADIOSENDUNGEN zu "Forsthaus", (Radio Salzburg 97), zu "Lokalaugenschein" am Sept.98. In "Beispiele, Ö1" 1998, in "Literaturminiatur", Ö1 1999 und 2003 ebenfalls in Ö1, „Leseprobe“ zum „Filmgänger“

Preise:

1995 beim Lieferinger Literaturwettbewerb
Herbst 1996: Manuskript-Förderpreis vom Land NÖ
März 97: Preisträger beim Hermes-Lyrik-Wettbewerb (Burgenland)
1998: Preisträger "freies lesen" (Lungau)
1998: 5.Platz beim Bewerb um den Preis des Salzburger Kulturfonds
Juli 98: einmaliges Arbeitsstipendium vom Bund, 1999 vom Land Salzburg
Juli99: Preisträger bein NÖ-Donaufestival ("Die großen Prophezeiungen")
Juli 2000, Preisträger beim KIMNARAS-Wettberb (Drosendorf)
September 2003, Landesstipendium Salzburg mit Fritz Popp (Jury Britta Steinwendtner, Werner Thuswaldner und Gudrun Seidenauer)
Romstipendien des Bunde 04 und 05
Oktober 20005, Anerkennungspreis „Offener Himmel“

TEILNEHMER an Workshops mit Julian Schutting
Mitglied bei der SAG und bei prolit
MITARBEIT beim Projekt „Virtuelle Schule“ (PI-Niederösterreich, 2000)
Vom Land Salzburg gefördertes Buchprojekt mit Schülern „Lies langsam“, 2002

 

MUSIKALISCHES TUN (auch engagierbar):

Bandprojekte mit:

Wukasin Radulovic (tb), Thomas Müller (p): EVERGREENCOMBO

(Tanzbare Oldies und Soft Jazz)

 

Zsuzsanna Kiss (voc, viol.), Peter Brugger (b), Rainer Furtner (dr): EXQUISIT

(Standards für die Lounge, Ungarischer und Wiener Jazz)

 

Oliver Baumann, Florian Oberholzer, Johannes Helmreich: ABENDBROT

(Tanzbarer Pop der letzten Jahrzehnte)

 

nach oben